Frühere denkis

Stauffacherstrasse 82, 3014 Bern: Frühling 2007 bis Sommer 2013

denk:mal:schutz

Als das alte Waaghaus des ehemaligen Schlachthofs besetzt wurde, war noch nicht bekannt, dass es unter Denkmalschutz steht. Wäre dem nicht so, wäre es vermutlich schon längst abgerissen. Wenn dann einmal hier alles mit Büros, stylisch platzierten Bäumen und schicken Läden verbaut ist, wird sich hier vielleicht auch das liebe Geld verdienen lassen. Wie die (noch) Eigentümerin, die Politiker & Politikerinnen der Stadt Bern, über Häuser wie dieses waltet, lässt sich an dieser Motion im Gemeinderat und der Antwort darauf (12. August 2009) erkennen.

Bis dahin sind wir hier und nutzen dieses kleine Häuschen bis zum Anschlag. Unter anderem gibt’s hier

  • einen Infoladen mit einer Eckbank für Sitzungen, Kurse, oder verregnete Spielnachmittage, vielen Lehrbüchern und einer Auswahl an Literatur in vielen Sprachen und dazu passend eine Sofaecke an der Heizung. Manch:mal liegen morgens auch noch ein paar Instrumente oder deren Spieler vom Vorabend rum.
  • ein Büro mit PCs, Drucker & Fotokopierer
  • ein grosser Kursraum mit Wandtafel
  • ein kleiner Kursraum mit Whiteboard
  • ein Hellraumprojektor und (nach Absprache) einen Beamer
  • eine Veranda & dazupassend eine Feuerschale (das Ergebnis eines Schweissworkschops), in der sich auch grillieren lässt.
  • einen Uebungs- und Veranstaltungsraum mit mehr oder weniger Instrumenten und einer mehr oder weniger abgefackten Anlage mit 7-Kanal Mixer.
  • eine Küche, ein WC und eine Waschmaschine
  • einen noch unvollständigen Werkzeugkasten (Werkzeugspenden willkommen)
  • einen Töggelikasten

Im ganzen Haus gibt’s WIFI (Zugang zum Internet).

 DSC00574IMG_7555P1050652

Murtenstrasse, Bern Bethlehem, Frühling 2007

1 haus

Zwischenstation: Brasserie Lorraine 1. Stock bis Mai 2007

Laubeggstrasse 36, 3006 Bern, 1. April 2006 bis irgendwann im 2007

Ganz so sah das damals noch nicht aus:

 CF016080CF016189

Bilder von Rolf Sigenthaler, gefunden auf ansicht.net

Start: Bolligenstrasse 85, ehemalige Asylunterkunft, 3006 Bern, 1. Oktober 2005 bis März 2006.

Das denk:mal musste einem Startup, das Gourmetmenus nach Hause liefert und Lagerräumlichkeiten weichen.